5 Tipps zum Reinigen jeder Ecke Ihres Autos

Autowaschen ist eine mühsame, aber notwendige Aufgabe. Wenn es etwas wärmer ist, beschließen wir meist, dass es an der Zeit ist, unser kleines Auto auf Vordermann zu bringen. Für Karosseriearbeiten ist die Hochdruckwäsche in einem Waschzentrum die einfache Lösung. Allerdings gibt es bei der Innenreinigung, egal wie viele Stunden wir verbringen, immer kleine Stellen, die wir nicht erreichen konnten, und es bleibt der Eindruck einer unvollendeten Reinigung zurück. Entdecken Sie 10 tolle Tipps, um schwer zugängliche Ecken Ihres Autos zu reinigen und es wie neu aussehen zu lassen! Vorsicht vor dem Staub!

Komplettiert mit unseren Tipps zur Reinigung Ihrer Fußmatten für eine perfekte Autoreinigung.

Zusammenfassung

1/ Die Zahnbürste für ein sauberes Auto

Bewahren Sie Ihre alte Zahnbürste auf, um kleine, schwer zugängliche Stellen im Haus (Fugen usw.) zu reinigen. Es ist auch sehr nützlich zum Reinigen des strukturierten Kunstleders an Ihren Autotüren. Um Mikrokratzer zu begrenzen, ist eine weiche Bürste erforderlich .

Tipp: Weichen Sie es vor der Reinigung in etwas Seifenwasser und etwas weißem Essig ein.

2/ Olivenöl

Tragen Sie es ganz leicht auf Ihr Armaturenbrett und Ihre Ledersitze auf und massieren Sie es dann sanft mit einem Papiertuch ein.

Tipp: Denken Sie daran, nicht zu viel hinzuzufügen, sonst wird alles fettig.

3/ Zahnpasta

Tragen Sie es auf eine Zahnbürste auf und reiben Sie kreisförmig über Ihre Scheinwerfer. Vor dem Spülen einige Stunden einwirken lassen. Dadurch werden Ihre oxidierten Scheinwerfer extrem sauber, ohne sie zu beschädigen.

Tipp: Wischen Sie den Überschuss vor dem Abspülen mit einem trockenen Tuch ab. Es ist so sauber wie eine Autowäsche!

4/ Stahlwolle

Sehr nützlich zum einfachen Entfernen festsitzender Fliegen und Insekten. Achten Sie darauf, nichts zu zerkratzen.

5/ Die Schaumstoffbürste

Damit können Sie die Lüftungsschlitze perfekt reinigen.

Reinigung5
Scroll to Top