6 clevere Tipps für den einfachen Anbau von Obst, Gemüse und Pflanzen in Innenräumen

Die Natur hat es gut gemeint: Alle Elemente, die in ihr vorkommen, ergänzen sich gegenseitig. Heute verraten wir Ihnen ein paar ganz einfache Tricks, an die man auf den ersten Blick gar nicht denken würde. Sie erfahren, wie Sie Erdnüsse keimen lassen, Pflanzen pfropfen, Stecklinge stimulieren, exotische Früchte züchten und vieles mehr. Hier sind 10 clevere Tricks, mit denen Sie ganz einfach Obst, Gemüse und Pflanzen in Innenräumen anbauen können.

1. Stimulieren Sie Ihre Stecklinge mit Bananen.
Möchten Sie das Wurzelwachstum Ihrer Stecklinge beschleunigen? Nehmen Sie eine Banane zur Hand und machen Sie ein kleines Loch in die Mitte. Stecken Sie die Basis Ihres Stecklings hinein und warten Sie einige Tage, bis sich die Banane braun färbt. Die Frucht enthält viele Nährstoffe und vor allem Kalium.

Bananenpfropfschneiden, Kaliumgarten

2. Kürbiskerne direkt in das Gemüse einpflanzen

Schneiden Sie Ihren Kürbis in zwei Hälften und geben Sie die Erde direkt in den Hohlraum, in dem sich die Samen befinden. Leicht gießen und warten. Schon bald werden Sie die ersten Triebe sehen, die Sie wieder in die Erde stecken können.

quetschen

3. Unbegrenzte Erdnüsse

Erdnüsse lassen sich ziemlich leicht keimen. Frische Erdnüsse schälen, die Kerne aufsammeln und in ein dünnes Tuch legen. Geben Sie alles 1 Stunde lang in ein Glas Wasser und bewahren Sie die Erdnüsse dann 3 Tage lang im feuchten Tuch auf. Die Erdnüsse sind dann gekeimt. Sie müssen sie lediglich in einen Topf mit Blumenerde pflanzen. Gießen Sie regelmäßig, Sie werden schnell die ersten Triebe sehen. Wenn die Stiele lang genug sind, ziehen Sie sie aus der Erde und schon haben Sie Ihre Erdnüsse!

Erdnüsse

4. Pflege einer Pflanze durch Pfropfen

Machen Sie ein Transplantat, indem Sie mit einem Nagel ein Loch in den Hauptstamm bohren. Anschließend feilen Sie den zu verpflanzenden Stängel mit einer scharfen Klinge ab, um die Oberfläche zu entfernen und nur das Herzstück der Pflanze zu erhalten. Stecken Sie diesen Stiel in das Loch in der Mutterpflanze und befestigen Sie ihn mit einer Zange. Mit der Zeit verschmelzen die Pflanzen und Ihre Transplantation wird erfolgreich sein!

Pflanzentransplantation

5. Kichererbsen in Teebeuteln keimen lassen

Werfen Sie Ihre gebrauchten Teebeutel nicht weg. Legen Sie eine trockene Kichererbse für 5 Tage in den Beutel in die Mitte des feuchten Tees. Anschließend alles in die Erde stecken und schon bald haben Sie neue Kichererbsen in Ihrem Garten oder Blumenkasten!

Kichererbsensprossentee
6. Bauen Sie Ihren Maiskolben an

Möchten Sie Mais anbauen? Nehmen Sie dazu einen Maiskolben, von dem die Haut vollständig entfernt wurde. Pflanzen Sie die Basis aufrecht in einen mit Erde gefüllten Topf. Regelmäßig, aber leicht gießen. Nach ein paar Tagen bildet Ihr Mais sowohl Wurzeln als auch Blätter. Legen Sie es in die Erde, um mit dem Maisanbau zu beginnen.

Aber
Scroll to Top