6 DINGE RUND UMS HAUS, DIE SIE VOR DEM URLAUB NICHT VERGESSEN SOLLTEN

Wir alle freuen uns auf die Ferien, um uns endlich zu entspannen und uns von all den jährlichen Verpflichtungen und Aufgaben zu lösen.

Bevor Sie abreisen, sollten Sie jedoch noch eine letzte Anstrengung unternehmen und Ihr Haus in Ordnung bringen, damit Sie sich bei Ihrer Rückkehr nicht von den Dingen erdrückt fühlen, die Sie erledigen müssen.

Aus diesem Grund schauen wir uns heute gemeinsam 6 Dinge rund ums Haus an, die man vor der Abreise in den Urlaub nicht vergessen sollte!

Führen Sie eine allgemeine Reinigung durch

So mühsam es auch sein mag, als Erstes sollten Sie sicherstellen, dass Sie Ihr Haus in einem sauberen Zustand verlassen, damit Sie bei Ihrer Rückkehr nicht mit schlechten Gerüchen oder Insekten konfrontiert werden.

Zu diesem Zweck empfehlen wir Ihnen, vor allem die Küche und das Badezimmer zu reinigen, d. h. das Kochfeld, die Toilette und die schmutzigen Toiletten. Bei dieser Aktion sollten Sie auch versuchen, aufzuräumen, damit Sie bei Ihrer Rückkehr nicht in einem Chaos landen, wenn Sie zu dem bereits vorhandenen Durcheinander noch die Menge an Kleidung aus Ihrem Koffer hinzufügen.

Es empfiehlt sich auch, das benutzte Geschirr kurz vor der Abreise abzuwaschen und nicht schmutzig in der Spüle stehen zu lassen, um die Vermehrung von Bakterien oder schlechten Gerüchen zu vermeiden. Was das Badezimmer betrifft, so ist den Abflüssen besondere Aufmerksamkeit zu schenken, da sie schlechte Gerüche, aber auch eine Invasion von Kakerlaken verursachen können. Verstopfen Sie daher alle Abflüsse und kontrollieren Sie, dass sie nicht verstopft sind.

Elektrische Geräte abschalten

So selbstverständlich dieser Ratschlag auch erscheinen mag, ist er in Wirklichkeit nicht, denn er ermöglicht es Ihnen, sowohl Pannen und Störungen zu vermeiden als auch Geld zu sparen. Es geht darum, die Steckdosen von Haushaltsgeräten wie dem Kühlschrank, der Gefriertruhe, aber auch der Waschmaschine auszustecken, um technische Ausfälle aufgrund von Sommergewittern zu vermeiden.

Wir empfehlen Ihnen daher, zuerst den Kühlschrank und das Gefrierfach zu leeren und sie dann mit einer Mischung aus 1 Esslöffel Bikarbonat und 500 ml Wasser zu reinigen.

Lassen Sie sie danach gründlich trocknen und lassen Sie die Türen offen, damit sich keine schlechten Gerüche bilden. Um den Geruch im Kühlschrank zu vermeiden, können Sie auch eine Schale mit Kaffee oder Natron hineinstellen, die schlechte Gerüche neutralisieren!

Anordnen der Schränke

In den Schränken lagern wir in der Regel Lebensmittel, die wir später zum Abendessen oder Mittagessen zubereiten wollen. Wenn sie nicht gegessen werden, können sie jedoch verderben oder viele Insekten anziehen.

Ach ja, ich vergaß! Wenn dir diese Naturtipps gefallen, kann ich sie dir täglich direkt auf WHATSAPP schicken! Abonnieren Sie meinen Kanal! Ich warte auf dich!

Deshalb empfehlen wir Ihnen, vor den Feiertagen Ihre Vorratskammern zu sortieren und zu versuchen, alle Lebensmittel aufzubrauchen, die kurz vor dem Verfallsdatum stehen oder bereits geöffnet wurden.

Denken Sie aber daran, dass Sie gut haltbare Lebensmittel wie Nudeln und Reis aufbewahren können. Achten Sie darauf, die Verpackungen gut zu verschließen, um keine Motten oder Ameisen anzulocken.

Bringen Sie den Müll raus

Vergessen Sie vor Ihrer Abreise nicht, den Müll herauszubringen. Es könnte ja sein, dass Sie ihn zu Hause vergessen oder nicht wegwerfen, weil er in den Stunden vor Ihrer Abreise produziert wurde und “wenig” ist.

Wir empfehlen Ihnen jedoch, den Müll mitzunehmen, auch wenn der Sack und die Mülltonne fast leer sind. Außerdem wäre es gut, es trotzdem wegzuwerfen, auch wenn es sich um Glas, Papier und Plastik handelt.

Um das Risiko unangenehmer Gerüche zu vermeiden, ist es außerdem ratsam, die Mülltonnen zu waschen und nach dem Trocknen zwei Esslöffel Natron im Boden zu lassen, um die Bildung unangenehmer Gerüche zu vermeiden.

Pflanzen nach draußen bringen

Bevor Sie Ihr Haus für einige Tage oder Wochen verlassen, sollten Sie sich auch um Ihre Zimmerpflanzen kümmern, indem Sie sie ins Freie bringen. Dies gilt vor allem für Pflanzen, die viel Licht brauchen und die in der Wohnung aufgrund des Lichtmangels bei stets geschlossenen Fenstern “absterben” können.

Ebenso wichtig ist es, sie von Zeit zu Zeit zu gießen, damit sie bei Ihrer Rückkehr gut gedeihen: Bitten Sie daher einen Nachbarn oder ein Familienmitglied, Ihre Pflanzen zu besuchen, sobald sie es können!

Prüfen Sie auf Wasser- oder Gaslecks

Denken Sie auch daran, dass es wichtig ist, auf eine Reihe von Dingen zu achten, z. B. auf Gas- und Wasserlecks an den Wasserhähnen, da Sie bei Ihrer Rückkehr mit Kalkablagerungen und Schimmelpilzen oder sogar mit einem überfluteten Haus konfrontiert werden könnten.

Nehmen Sie sich also die Zeit, alle Wasserhähne sowohl in der Küche als auch im Bad zu überprüfen, und vergewissern Sie sich immer, dass die Gasanlage abgestellt ist.

Scroll to Top