Glutenfreie weiße Schokolade Sacher

Heute möchte ich euch unbedingt von einem großen Gebäckklassiker erzählen (der seine Wurzeln im schönen Wien hat), den ich in einem neuen Gewand wieder aufleben lassen wollte: die Sachertorte. Aber dieses Mal habe ich sie weiß und glutenfrei gemacht!

Drei leckere Kuchenscheiben mit Mandelmehl, einer köstlichen Preiselbeermarmeladefüllung und einem unwiderstehlichen weißen Schokoladenüberzug. Wie Sie sehen, ist dies eine ganz neue Version im ‘Total White’-Look! Glutenfreie weiße Schokoladen-Sacher also!

Der weiße Sacher macht einen triumphalen Eindruck, wenn er auf den Tisch kommt oder, noch besser, wenn er auf einem Dessertbuffet steht, aber ich bin sicher, dass er auch als Geburtstagstorte eine gute Idee ist!

Glutenfreie weiße Schokoladen-Sacher

ZUBEREITUNG: 40 min. BACKEN: 40 min. SCHWIERIGKEIT: einfach KOSTEN: preiswert
Glutenfreie weiße Schokoladen-Sacher: Zutaten für eine Form mit 22-24 cm Durchmesser

glutenfreies Mehl 160 g
Mandelmehl 100 g
Streuzucker 160 g
mittlere Eier bei Raumtemperatur 7 (350 g)
Butter 40 g
feines Salz 1 Prise
Honig 20 g

Für die Füllung

Preiselbeerkonfitüre 450 g

Für den Belag

weiße Schokolade 600 g+q.b. zum Bestreichen der Seiten
frische Vollmilch 250 g
Speisegelatine 18 g
Glukosesirup 160 g
weiße Lebensmittelfarbe 20 g

Weiße Schokolade Sacher: Vorgehensweise

Für den Boden

Für die glutenfreie weiße Schokoladen-Sacher mit Heidelbeerkonfitüre die Eier in der Schüssel einer Küchenmaschine mit Schneebesen aufschlagen. Honig und Zucker hinzufügen und die Maschine mindestens 15 Minuten lang laufen lassen, bis die Masse hell und schaumig ist. In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die Maschine ausschalten und das glutenfreie Mehl und das Mandelmehl hinzufügen und mit einem Pfannenwender vorsichtig einarbeiten. Einige Esslöffel der Mischung mit der geschmolzenen Butter vermischen, dann vorsichtig in die Schüssel einarbeiten und auch das Salz hinzufügen.

Eine Gugelhupfform einfetten und mit einem Gleitkreis auslegen (alternativ kann man statt Butter auch handelsübliches Trennspray verwenden), dann die Masse hineinfüllen und mit einem Spatel gut glattstreichen. Nun im vorgeheizten Backofen bei 175° 40 Minuten backen. Nach Ablauf dieser Zeit den Backvorgang mit der Zahnstocherprobe überprüfen. Sobald der Kuchen fertig ist, aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form lösen.
Für den Belag

Die weiße Schokolade hacken und die Speisegelatine in einer kleinen Schüssel mit kaltem Wasser mindestens 10 Minuten einweichen.

In der Zwischenzeit die Milch und den Glukosesirup in einen kleinen Topf geben, zum Kochen bringen, den Topf vom Herd nehmen und die gehackte weiße Schokolade unter Rühren hinzufügen, bis sie vollständig geschmolzen ist. Die Speisegelatine in einem feinmaschigen Sieb abtropfen lassen und zusammen mit dem Farbstoff ** in die Milchmischung geben. Alles auf 30° bringen, dabei die Temperatur mit einem Küchenthermometer überprüfen und gelegentlich umrühren.

Nun den Kuchen auf ein Gitterrost stellen, das auf einem Tablett oder Teller steht, um die überschüssige weiße Schokolade aufzufangen. Wenn die Milchmischung die angegebene Temperatur erreicht hat, teilen Sie sie in zwei gleiche Teile: Gießen Sie den ersten Teil über die Ränder (Sie brauchen den restlichen Teil für den zweiten Belag), um diese gleichmäßig zu bedecken, und dann in die Mitte des Kuchens, um die Oberfläche gleichmäßig zu bedecken.

Stellen Sie den Kuchen in den Kühlschrank, damit der Guss etwa 30 Minuten lang aushärtet. Wenn die erste Glasur ausgehärtet ist, können Sie mit der zweiten Glasur fortfahren. Stellen Sie den Kuchen wieder in den Kühlschrank, damit er ein zweites Mal aushärtet, und bestreichen Sie die Seiten mit etwas gehackter weißer Schokolade. Schneiden Sie nun ein Stück ab und genießen Sie Ihren glutenfreien weißen Schokoladenkuchen!

Glutenfreie weiße Schokoladen-Sacher-Scheibe, bereit zum Genießen

Glutenfreie Sachertorte: Anmerkungen

* Hier finden Sie einige wertvolle Tipps, wie Sie den Biskuit am besten schneiden.

** Ich habe mich entschieden, ein wenig weiße Farbe hinzuzufügen, da die Farbe der weißen Schokolade eher beige ist.

Wenn Sie wissen möchten, wie man am besten Isinglas verwendet, finden Sie hier meine ausführliche Anleitung.

Für meinen Sacher habe ich mich für eine Preiselbeermarmelade entschieden, die sehr gut zu weißer Schokolade passt; alternativ können Sie auch eine Marmelade nach Ihrem Geschmack wählen.

Scroll to Top