Hausbrot wie vom Bäcker mega lecker und ​sehr luftig

Bevor ich nach Deutschland gekommen bin, habe ich nur weiches süßes Milchbrot gegessen, weil nur diese Art Brot überall bei uns vergüfbar ist.

In der ersten Woche nach meiner Ankunft in Deutschland ging ich Frühstück zu kaufen. Erst dann fand ich heraus, omg! Brot Brot Brot nur Brot…unglaublich so viele unterschieliche Arten Brot…Nur nicht mein Geschmack…Damals fand ich die Brote sind für mich zu hart, geschmacklos und trocken…Sind die deutsche Zähne soooo gut? Jaaa, bestimmt! Das war mein erster Eindruck.

Was ich nie gedacht hätte, dass ich mich jetzt nicht nur in deutsches Brot verliebt, sondern auch gelernt habe, wie man selbst Brot macht. Komischerweise mag ich jetzt die Weichen Milchbrötchen nicht so sehr… Weiß nicht warum… vielleicht ist es die Wahl meiner Zähne…

Ah…Zeit ist Magie…

Das Rezept ist von meiner Schwiegermutter. Wenn Du das Rezept mag und auch mal ausprobiert hast, kannst du sehr gerne unten Kommentare oder Nachricht hinterlassen. Es würden meine Schwiegermutter und ich sehr freuen! Vielen Dank!

 

Hausbrot wie vom Bäcker, mega lecker und sehr luftig

VORBEREITUNGSZEIT20Minuten 
ZUBEREITUNGSZEIT1Stunde 
ARBEITSZEIT1Stunde  20Minuten 
GERICHTBreakfast
LAND & REGIONGermany
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 500 g Mehl Typ 1050
  • 10 g Salz
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 420 g Wasser (Lauwarm)

ANLEITUNGEN

  • Mehl, Salz, Trockenhefe und Wasser alle vermengen
  • Mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen (ca. 15 Stunden)
  • Am anderen Tag den sehr weichen Teig mit etwas Mehl zu eine Kegel formen
  • Backofen und ein Römertopf auf 250°C oben/unten Hitze vorwärmen
  • Im Topf mit etwas Mehl bestreuen, dann vorsichtig das Brot in den Topf einlegen, den Ofen auf 200°C runter schalten, mit dem Deckel 30min backen
  • Dann den Deckel runter nehmen und ohne Deckel noch 30 min backen

NOTIZEN

  1. Der Römertopf wurde nicht gewässert und muss auch nicht
  2. Wenn du kein Römertopf hast, kannst du auch andere Topf z.b. Gusseisen Topf nehmen. Wichtig ist es zuerst mit dem Deckel zu backen.
  3. Wenn Du keinen dieser beiden Arten Topf hast,  kannst du vielleicht einen normalen Edelstahltopf probieren. Wäre sehr schön wenn du hier deine Versuchsergebnisse mit mir austauschen willst
Scroll to Top