Himbeer-Puddingcreme Schnitten (Kuchen ohne Backen)

Zutaten:

Zutaten Boden:

  • 400 g Löffelbiskuit
  • 300-350 ml heller Traubensaft kalt

Zutaten Vanillecreme:

  • 900 ml Milch
  • 180 g Zucker
  • 3 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 250 g Butter Raumtemperatur

Zutaten Sahneschicht:

  • 400 ml Schlagsahne kalt
  • 1 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif

Zutaten Fruchtspiegel:

  • 600 g Himbeeren gefroren
  • 1 Päckchen Gelatine Fix
  • 3 EL Puderzucker

Alternativ zum Gelatine Fix:

  • 600 g gefrorene Himbeeren benötigen 6 Blätter Gelatine oder 1 Packung Agar Agar/Agartine oder 1 Packung Pulvergelatine
  • Bitte immer nach Packungsanleitung zubereiten!

Zubereitung:

Puddingschicht:

  • Los geht’s mit der leckeren Puddingschicht. Das Puddingpulver wird mit dem Zucker und einem Teil der Milch glatt gerührt. Achtet darauf dass keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  • Die restliche Milch wird zum Kochen gebracht, das angerührte Puddingpulver eingerührt und einmal aufgekocht.
  • Mit Frischhaltefolie abgedeckt sollte der Pudding dann auf Raumtemperatur abkühlen rührt am besten immer mal wieder gut durch damit der schön cremig bleibt.
  • Zur Not könnt ihr ihn auch wenn er abgekühlt ist mit einem Pürierstab cremig mixen.
  • Anschließend wird die weiche Butter weiß cremig aufgeschlagen.
  • Dann kann der Pudding portionsweise hinzugegeben werden.

Boden:

  • Wenn die Puddingcreme luftig locker aufgeschlagen ist, kann es mit dem Boden weitergehen.

    Die Löffelbiskuits werden einfach kurz in den Saft getaucht und auf dem Boden einer eckige Springform verteil.

  • Ist das geschafft wie die Creme darauf gegeben und glatt gestrichen.

Sahneschicht:

  • Die dritte Schicht bildet eine leckere Vanille Sahne.

    Der Sahnefestiger wird mit dem Zucker und dem Vanillezucker vermischt und während des Schlagens zu Sahne gegeben.

  • Die aufgeschlagene Sahne wird dann auf die Puddingschicht gegeben und ebenfalls schön glatt gestrichen.

Fruchtspiegel:

  • Und natürlich dürfen die Himbeeren nicht fehlen.

    Für die Fruchtschicht werden die Himbeeren leicht erwärmt bis sie schön weich geworden sind, sie sollten aber auf keinen Fall heiß werden.

  • Anschließend werden sie püriert und durch ein feines Sieb gestrichen um die kleine Kernchen loszuwerden.
  • In das himbeermousse wird zum Schluss noch die Gelatine eingerührt und ganz zum Schluss noch der Puderzucker.
  • So kommt die Masse dann auf die Sahneschicht und der Kuchen sollte für mindestens drei Stunden kalt gestellt werden.
  • Danach sind die leckeren Himbeer schnitten dann endlich fertig und können serviert werden.
Scroll to Top