Indoor-Kaktusgarten: Die 5 Schritte, die Sie nicht verpassen dürfen, um einen schönen Kaktusgarten anzulegen

Parallel dazu sollten Sie geschlossene Behälter oder Behälter mit einer zu hohen Wand besser vermeiden: Kakteen mögen zwar widerstandsfähig sein, aber sie brauchen wie alle anderen Pflanzen ein Minimum an Luft in ihrer Umgebung!

2. Verwenden Sie die richtigen Zutaten!
Um diesen Miniaturgarten anzulegen, brauchen Sie – neben dem Behälter also – spezielle Erde für Kakteenpflanzen. Außerdem brauchen Sie Substrat: Feiner Kies kann ebenso gut geeignet sein wie Perlit oder Puzzolan. Als Werkzeug eignet sich eine kleine Gartenschaufel sehr gut. Wenn Sie Angst haben, sich zu stechen, sollten Sie Gartenhandschuhe tragen.

3. Wählen Sie die Pflanzen aus
Wie man sich denken kann, ist es am besten, Sorten auszuwählen, die sich in der gleichen Umgebung wohlfühlen können. Das bedeutet, dass sie die gleichen Bedürfnisse in Bezug auf Bewässerung und Sonneneinstrahlung haben sollten. Wenn Sie diese Informationen berücksichtigt haben, können Sie mit Farben, Größen und Texturen spielen, um ein ästhetisches und harmonisches Ergebnis zu erzielen. Sie können auch Sukkulenten hinzufügen, um die Komposition aufzupeppen.

4. Den Garten anlegen
Was die eigentliche Bepflanzung betrifft, so beginnen Sie damit, eine Schicht Substrat auf den Boden des von Ihnen gewählten Behälters zu legen. Sie wird verhindern, dass die Wurzeln in der Feuchtigkeit stehen. Anschließend legen Sie die Blumenerde aus, in die Sie die Kakteen pflanzen werden.

Was die Anordnung betrifft, so sollten Sie ruhig mehrere ausprobieren, bevor Sie alles einpflanzen! Sobald die Kakteen in der Erde sind, beenden Sie den Vorgang mit einer Schicht aus kleinem Zierkies, wenn Sie möchten.

Cactus terrarium

5. Gießen Sie sparsam
Kakteen brauchen nicht viel Wasser, um gedeihen zu können – stehendes Wasser ist ihr größter Feind. Am besten ist es, ihnen etwa alle 14 Tage Wasser zu geben. Im Winter ist es sogar möglich, sie gar nicht zu gießen, solange sie etwas Sonne (aber kein direktes Licht) abbekommen.

Scroll to Top