Meeresfrüchtegratin mit weißem Fisch Scampi und Garnelen

Gratinierte Meeresfrüchte, ein schnelles und einfaches Rezept. Muscheln, weißer Fisch (Seezunge, Seeteufel, Kabeljau, Lachs…), Garnelen, Dill und ein paar andere Zutaten und schon ist Ihr Rezept für gratinierte Meeresfrüchte fertig. Jetzt liegt es an Ihnen!

Heute möchte ich mit Ihnen dieses Gratin mit Meeresfrüchten teilen, das wir zu Hause so lieben. Wahrscheinlich haben Sie schon einmal Gemüse oder Fleisch überbacken, aber haben Sie schon einmal ein Gratin mit Meeresfrüchten probiert? Dieses Rezept mit gratinierten Meeresfrüchten wird eine willkommene Abwechslung in Ihrem Alltag sein.

Ich empfehle den Kauf von frischem Fisch, denn er hat einen ganz anderen Geschmack und eine ganz andere Textur als Tiefkühlfisch. Schauen wir uns gemeinsam an, wie man dieses leckere Fischgratin mit Scampi und Garnelen zubereitet.

Rezept Meeresfrüchte-Gratin mit Weißfisch, Scampi und Garnelen:

Für die Zubereitung dieses Rezepts benötigen Sie die folgenden Zutaten:

Zutaten für 4 Personen:
– 800 g Weißfisch (Seezunge, Seeteufel, Kabeljau, Lachs, etc.)
– 260 g Champignons
– 13 Scampi
– 60 g Garnelen
– 220 g Hummerbiskuit
– 1 kleine Dose Krabben
– 1 kleine Dose Tomatenpüree
– 25 cl fettarme Crème fraîche
– 100 g geriebener Gruyere-Käse
– ein paar Stückchen Butter
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:
So bereiten Sie ein Gratin aus Meeresfrüchten mit Scampi und Garnelen zu

Den Backofen auf 180°C (Gas Stufe 6) vorheizen. Eine Auflaufform ausbuttern und die Fischstücke verteilen (4 oder 5 cm große Stücke). Mit den geschälten Garnelen und den in Scheiben geschnittenen Pilzen (alles roh) bestreuen.

Crème fraîche, Hummerbiskuit, Tomatenmark, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben. Schaumig schlagen, dann den geriebenen Gruyère hinzufügen. Die Mischung über die Rohmasse gießen und einige Butterklumpen hinzufügen.

Im Ofen 30 Minuten lang backen. Aus dem Ofen nehmen und mit Krabben garnieren. Mit Kartoffelpüree oder Reis servieren.

Scroll to Top