Vogelmilch -Torte

Zutaten

für

1 Liter Milch
4 m.-große Ei(er)
3 EL Zucker, weißer
3 Pck. Vanillezucker
1 Msp. Vanillemark

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 MinutenKoch-/Backzeit ca. 20 MinutenGesamtzeit ca. 50 Minuten

1 Liter Milch mit 1 EL Zucker verrühren und in einer großen Pfanne erhitzen, bis die Milch einmal aufgekocht hat, dann leicht weiter köcheln lassen.

Während die Milch auf Temperatur kommt, die 4 Eier trennen, das Eiweiß mit 1 EL Zucker richtig steif schlagen. Wenn die Milch kocht, aus dem Eischnee mit 2 Esslöffeln Nocken abstechen und in die Milch gleiten lassen. Die Nocken in der Milch etwa 5 Minuten ziehen lassen, dann einmal wenden und weitere 5 Minuten ziehen lassen. Nach den 10 Minuten die Nocken vorsichtig mit einem Löffel aus der Milch nehmen und beiseite stellen.

Die 4 Eigelb mit 1 EL Zucker mit einem Schneebesen verrühren, jetzt unter ständigem Rühren langsam Esslöffel für Esslöffel die heiße Milch zu dem Eigelb geben und immer weiter rühren, bis etwa die Hälfte der Milch mit den Eiern gemischt ist. Ist die Hälfte der Milch eingerührt, gibt man die Mischung in die Pfanne zurück, schmeckt mit den 3 Päckchen Vanillezucker und der Messerspitze Vanillemark ab und lässt alles einmal leicht aufkochen.

Wenn die Milch einmal aufgekocht hat, kann der Herd ausgeschaltet werden, jetzt kommen die zur Seite gestellten Nocken wieder in die Milch.

Damit ist die “madàrtej” auch fertig. Sie kann heiß oder kalt genossen werden. Wir mögen sie am liebsten kalt. Es ist ein altes Rezept von meiner ungarischen Oma und versetzt mich jedes mal zurück in meine Kindheit.

Scroll to Top