Was eignet sich besser zum Pflanzen von Bäumen: ein rundes oder ein quadratisches Loch und warum?

Die Kunst des Baumpflanzens hat sich im Laufe der Jahre erheblich weiterentwickelt, wobei Forschung und praktische Erfahrung die Entwicklung bewährter Verfahren zur Gewährleistung der Gesundheit und Langlebigkeit der Bäume vorangetrieben haben. Ein interessantes Ergebnis systematischer Pflanzversuche ist der erhebliche Einfluss der Form des Pflanzlochs auf die Wurzelentwicklung und das Gesamtüberleben eines Baumes. Im Gegensatz zur traditionellen Praxis, ein rundes Loch zu graben, zeigt sich, dass ein quadratisches Loch die Überlebenschancen eines Setzlings dramatisch erhöhen kann. Dieser Artikel befasst sich mit den Gründen für dieses Phänomen und bietet eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man einen Baum mithilfe eines quadratischen Lochs richtig pflanzt.

Wurzelwachstum verstehen

richtige Baumpflanzung

Das Wurzelsystem eines Baumes spielt eine entscheidende Rolle für sein Wachstum und Überleben. Wurzeln verankern den Baum im Boden, nehmen Wasser und Nährstoffe aus dem Boden auf und speichern Nahrung und Nährstoffe. In einer natürlichen Umgebung wachsen Baumwurzeln auf der Suche nach Ressourcen nach außen und unten und entwickeln so ein ausgedehntes Netzwerk, das die Bedürfnisse des Baumes erfüllt.

Das Problem mit kreisförmigen Löchern

Wenn ein Baum in ein rundes Loch gepflanzt wird, insbesondere in verdichteten oder schweren Lehmböden, wachsen die Wurzeln tendenziell auf dem Weg des geringsten Widerstands. Wenn sie auf die glatten, ungestörten Wände des Lochs treffen, beginnen sie möglicherweise kreisförmig zu wachsen und folgen dabei der Kontur des Lochs. Mit der Zeit kann dies zu einem Zustand führen, der als „Gürtelung“ bekannt ist und bei dem sich die Wurzeln um sich selbst kreisen, was die Fähigkeit des Baumes einschränkt, sein Wurzelsystem zu erweitern und auf die benötigten Ressourcen zuzugreifen. Ein Gürtel kann das Wachstum des Baumes stark einschränken und ihn anfälliger für Stress und Krankheiten machen.

Die Lösung mit quadratischen Löchern

Untersuchungen und systematische Pflanzversuche haben gezeigt, dass das Graben eines quadratischen Pflanzlochs die Entwicklung eines umgürteten Wurzelsystems verhindern kann. Die scharfen Winkel und geraden Seiten eines quadratischen Lochs verhindern, dass Wurzeln kreisförmig wachsen. Wenn Wurzeln stattdessen die Ecken eines quadratischen Lochs erreichen, werden sie dazu veranlasst, nach außen in den umgebenden Boden zu wachsen. Dies fördert ein natürlicheres und ausgedehnteres Wurzelsystem, das besser in den natürlichen Boden integriert ist und die Stabilität, das Wachstum und den Zugang des Baumes zu Wasser und Nährstoffen verbessert.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Pflanzen eines Baumes in ein quadratisches Loch

Benötigte Materialien:

  • Schaufel
  • Maßband
  • Gießkanne oder Schlauch
  • Laubdecke
  • Ein Setzling

Schritte:

  1. Wählen Sie den richtigen Standort : Wählen Sie einen Standort, der den Anforderungen an Sonnenlicht, Boden und Abstand Ihres Setzlings entspricht.
  2. Messen und markieren : Messen Sie den Wurzelballen Ihres Setzlings und markieren Sie ein Quadrat auf dem Boden, das mindestens doppelt so breit wie der Wurzelballen und gleich tief ist.
  3. Graben Sie das quadratische Loch : Graben Sie mit Ihrer Schaufel ein quadratisches Loch entsprechend Ihren Maßen. Stellen Sie sicher, dass die Seiten gerade und die Ecken scharf sind.
  4. Bereiten Sie den Setzling vor : Nehmen Sie den Setzling vorsichtig aus seinem Behälter. Wenn die Wurzeln dicht gepackt sind oder sich kreisförmig bilden, ziehen Sie sie vorsichtig auseinander, um das Wachstum nach außen zu fördern.
  5. Pflanzen Sie den Setzling : Platzieren Sie den Setzling in der Mitte des Lochs und stellen Sie sicher, dass die Oberseite des Wurzelballens auf gleicher Höhe mit der umgebenden Bodenoberfläche ist. Füllen Sie das Loch mit dem Erdaushub und verfestigen Sie ihn dabei vorsichtig, um Lufteinschlüsse zu vermeiden.
  6. Gründlich gießen : Bewässern Sie den Setzling großzügig, um den Boden zu beruhigen und die Wurzeln mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  7. Mulch : Tragen Sie eine Schicht Mulch um die Basis des Baumes auf und halten Sie ihn vom Stamm fern, um die Feuchtigkeit zu speichern und die Bodentemperatur zu regulieren.

Das Graben eines quadratischen Lochs zum Pflanzen von Bäumen ist eine einfache, aber effektive Technik, die das Überleben und Wachstum Ihres Setzlings erheblich verbessern kann. Durch die Förderung der Entwicklung eines gesünderen Wurzelsystems verbessert diese Methode nicht nur die Stabilität des Baumes und den Zugang zu Ressourcen, sondern trägt auch zur allgemeinen Vitalität Ihres Gartens oder Ihrer Landschaft bei. Wie bei jeder Gartenarbeit sind Geduld und sorgfältige Beachtung der Bedürfnisse Ihrer Pflanzen der Schlüssel zum Erfolg.

Davon inspiriert? Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden!

Scroll to Top