WIE MAN DEN FEUCHTIGKEITSGERUCH VON DRAUSSEN HÄNGENDER KLEIDUNG ENTFERNT

Es kommt eine Zeit im Jahr, in der das Aufhängen von frisch gewaschener Wäsche keine Garantie dafür ist, dass sie nach dem Trocknen gut riechen wird.

Übermäßige Feuchtigkeit von außen kann den Trocknungsprozess beeinträchtigen und dazu führen, dass unsere Wäsche schlecht riecht.

In diesem Zusammenhang werden wir heute gemeinsam sehen, wie man den Geruch von Feuchtigkeit aus draußen aufgehängter Wäsche entfernen kann, und zwar nur mit hausgemachten und natürlichen Zutaten!

Marseiller Seife und Natriumbikarbonat

Zunächst schlagen wir Ihnen vor, zwei bekannte Zutaten zu kombinieren, wenn es um gut riechende Wäsche geht: Marseiller Seife und Natriumbikarbonat.

Während Natron in der Lage ist, schlechte Gerüche zu absorbieren, ist die Marseiller Seife in der Lage zu parfümieren.

Geben Sie also einen Esslöffel Natron und 2 Esslöffel flüssige Marseiller Seife in den Waschmittelbehälter der Waschmaschine, geben Sie Ihre Wäsche hinein und starten Sie den am besten geeigneten Waschgang.

Wenn Sie dieses Mittel noch duftender machen wollen, können Sie 10 Tropfen Ihres bevorzugten ätherischen Duftöls hinzufügen.

Essig und Backpulver

Backpulver kann aber auch mit einer anderen Zutat kombiniert werden, die Sie sicher in Ihrer Speisekammer haben oder die auf jeden Fall leicht zu finden ist: Essig. Und als ob das nicht schon genug wäre, hilft es auch noch, die natürliche Farbe Ihrer Kleidung wieder aufzufrischen!

Geben Sie also zunächst eine Tasse weißen Essig in das Becken der Waschmaschine, starten Sie den ersten Waschgang, fügen Sie dann etwas Natron hinzu und fahren Sie mit dem zweiten Waschgang fort.

Auch hier können Sie dem Natron ein paar Tropfen ätherisches Öl beifügen, so dass Sie ein superduftendes DIY-Waschmittel haben!

N.B. Über die Verwendung von Essig gibt es unterschiedliche Meinungen. Viele raten davon ab, ihn zu verwenden, insbesondere bei hohen Temperaturen, da er schädliche Stoffe an die Umwelt abgeben könnte. Als umweltfreundlichere Alternative kann Zitronensäure verwendet werden.

Oh, ich vergaß! Wenn dir diese Naturtipps gefallen, kann ich sie dir täglich direkt auf WHATSAPP schicken! Abonnieren Sie meinen Kanal! Ich warte auf dich!

Zitronensäure

Als Alternative zu Essig können Sie Zitronensäure verwenden, die ebenfalls als DIY-Weichspüler gilt!

Geben Sie also 150 Gramm Zitronensäure in 1 Liter Wasser, rühren Sie um, bis sie sich auflöst, und fügen Sie dann 10 Tropfen Ihres bevorzugten ätherischen Öls hinzu.

Die Wahl des Duftes ist zwar freigestellt, aber es empfiehlt sich, Düfte wie Lavendel, Zitrone oder Orange zu bevorzugen, da diese am ehesten mit Wäsche in Verbindung gebracht werden.

Zur Anwendung geben Sie einfach 100 ml des Produkts während des Waschvorgangs in die Weichspülerschale.

Scroll to Top