Wie man einen jungen Kiwibaum im Topf anbaut

Die Anzucht eines Kiwibaums aus Kiwisamen kann ein unterhaltsames und lohnendes Projekt sein. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass die im Handel verkauften Kiwifrüchte nicht immer lebensfähige Samen produzieren, und selbst wenn sie es tun, produzieren sie möglicherweise nicht die gleiche Art von Kiwi wie die Mutterpflanze. Wenn Sie dennoch eine Kiwifrucht mit lebensfähigen Samen haben, lesen Sie hier, wie man einen jungen Kiwibaum im Topf anbaut.

Entfernen Sie die Kerne: Schneiden Sie eine reife Kiwifrucht auf und holen Sie die Kerne heraus. Spülen Sie die Kerne unter kaltem Wasser ab und lassen Sie sie ein paar Tage auf einem Papiertuch trocknen.
Keimen Sie die Samen: Kiwisamen müssen stratifiziert (kalten Temperaturen ausgesetzt) werden, um zu keimen. Sie können die Samen stratifizieren, indem Sie sie in ein feuchtes Papiertuch oder Sphagnum-Moos legen und sie in einer Plastiktüte für 3-4 Wochen in den Kühlschrank stellen. Kontrollieren Sie die Samen regelmäßig und stellen Sie sicher, dass das Papiertuch oder das Moos feucht bleibt.
Pflanzen Sie die Samen: Sobald die Samen stratifiziert sind, pflanzen Sie sie in einen kleinen Topf, der mit einer Mischung aus Blumenerde und Perlit gefüllt ist. Vergraben Sie die Samen etwa 1/4 Zoll tief in der Erde und gießen Sie sie vorsichtig. Decken Sie den Topf mit Plastikfolie ab, um ein Mini-Gewächshaus zu schaffen, und stellen Sie ihn an einen warmen, hellen Ort. Halten Sie die Erde ständig feucht, aber nicht nass.
Pflanzen Sie die Setzlinge um: Nach ein paar Wochen beginnen die Setzlinge zu sprießen. Sobald sie einige Blätter haben, können sie in einen größeren Topf umgepflanzt werden. Verwenden Sie einen Topf mit einem Durchmesser von mindestens 18-24 Zoll und einer Tiefe von mindestens 24 Zoll, der mit einer Mischung aus Blumenerde, Kompost und Perlit gefüllt ist.
Pflege des Kiwi-Baums: Kiwi-Bäume brauchen viel Sonnenlicht, um zu wachsen und Früchte zu tragen. Stellen Sie den Topf an einen sonnigen Platz oder verwenden Sie bei Bedarf Wachstumslampen. Halten Sie die Erde ständig feucht, aber nicht zu nass. Düngen Sie den Baum während der Wachstumsperiode alle 4-6 Wochen mit einem ausgewogenen Dünger.
Unterstützung: Kiwi-Bäume sind Reben und brauchen eine Stütze, um vertikal zu wachsen. Legen Sie eine Latte oder einen Pfahl in den Topf und binden Sie den Kiwi-Baum vorsichtig daran fest, während er wächst.
Pflege: Schneiden Sie den Kiwi-Baum im späten Winter oder frühen Frühjahr, um tote, beschädigte oder kranke Äste zu entfernen. Entfernen Sie auch alle Seitenzweige, die aus der Basis der Pflanze wachsen.
Ernte: Kiwi-Bäume tragen in der Regel im zweiten oder dritten Wachstumsjahr Früchte. Ernten Sie die Früchte, wenn sie voll ausgereift sind und sich leicht weich anfühlen.

Woher weiß man, ob Kiwis lebensfähige Samen haben?

Um festzustellen, ob eine Kiwi lebensfähige Samen hat, müssen Sie auf einige Dinge achten:

Wählen Sie eine reife Kiwi: Kiwis mit lebensfähigen Kernen sind in der Regel vollreif und haben eine leicht weiche Textur, wenn sie leicht gedrückt werden.
Prüfen Sie die Kerne: Schneiden Sie die Kiwi auf und entfernen Sie vorsichtig die Kerne. Achten Sie darauf, dass die Samen prall und voll sind und nicht schrumpelig oder unterentwickelt.
Keimtest: Um festzustellen, ob die Samen lebensfähig sind, können Sie einen Keimtest durchführen. Befeuchten Sie einfach ein Papiertuch oder ein Stück Torfmoos, legen Sie die Samen darauf und wickeln Sie sie in Frischhaltefolie ein oder stecken Sie sie in eine Plastiktüte. Bewahren Sie die Samen an einem warmen, hellen Ort auf und überprüfen Sie sie regelmäßig auf Anzeichen der Keimung. Wenn die Samen innerhalb weniger Wochen keimen, sind sie wahrscheinlich lebensfähig und können eingepflanzt werden.
Selbst wenn eine Kiwifrucht lebensfähige Samen hat, kann es sein, dass die daraus entstehende Pflanze nicht die gleiche Art von Kiwifrüchten hervorbringt wie die Mutterpflanze. Kiwi-Bäume werden in der Regel durch Pfropfen vermehrt, wodurch sichergestellt wird, dass der entstehende Baum die gleiche Art von Früchten wie die Mutterpflanze hervorbringt. Dennoch kann die Anzucht eines Kiwi-Baums aus Samen ein unterhaltsames und lohnendes Projekt sein.

Scroll to Top