WIE MAN GELBE LICHTHÖFE UNTER DEN ACHSELN VON LEINENHEMDEN ENTFERNT

Leinenhemden sind nicht nur sehr leger, sondern auch sehr raffiniert und werden daher oft zu besonderen Anlässen getragen.

Sie sind frisch und atmungsaktiv und werden sogar im Hochsommer getragen, weil sie nicht viel Schweiß verursachen und beneidenswerte Outfits ermöglichen! Schade nur, dass sie immer noch dazu neigen, diese gefürchteten gelben Lichthöfe unter den Achseln zu bilden.

Deshalb sehen wir uns heute gemeinsam an, wie man Achselringe aus Leinenhemden entfernen kann, und zwar mit natürlichen, selbstgemachten Zutaten.

Natriumbikarbonat

Als erstes empfehlen wir die Verwendung von Natron, das für seine bleichenden und fleckenentfernenden Eigenschaften sowie für seine milde Scheuerwirkung bekannt ist, mit der sich auch die hartnäckigsten gelben Flecken entfernen lassen.

Beginnen Sie also mit der Vorbehandlung des Flecks, indem Sie eine Handvoll Natron in eine Schüssel geben und Wasser hinzufügen, bis Sie eine Paste erhalten. Dann tragen Sie die Paste auf die Achselhöhle auf und lassen sie eine Weile einwirken. Danach geben Sie 2 Esslöffel Natron in eine Schüssel mit kaltem Wasser und weichen die Hemden darin ein.

Lassen Sie die Hemden dann etwa 10 Minuten lang einweichen, bevor Sie die betroffenen Stellen mit einer Zahnbürste schrubben. Waschen Sie sie anschließend in der Waschmaschine oder von Hand – fertig!

Weißer Essig

Neben Natron ist auch weißer Essig bei Schweißflecken sehr wirksam. Diese Zutat hellt nicht nur auf, sondern frischt auch die Farbe dunkler Kleidung wieder auf!

Füllen Sie in diesem Fall einfach eine Schüssel mit kaltem Wasser, geben Sie ein Glas weißen Essig dazu und tränken Sie Ihr Leinenhemd in dieser Mischung. Lassen Sie es dann etwa eine Stunde lang einweichen, schrubben Sie den Achselbereich mit einer Zahnbürste, spülen Sie es aus und waschen Sie es anschließend mit der Hand oder in der Maschine.

Wenn Sie Ihr Hemd in der Maschine waschen, empfehlen wir Ihnen, 2 Tassen Essig in den Waschmittelbehälter zu geben und den Waschgang zu starten: keine gelben Flecken mehr auf Ihren Hemden!

Zitrone und Salz

Zu den Zutaten aus der Speisekammer, die Ihnen bei gelben Schweißflecken im Achselbereich Ihrer Hemden helfen können, gehören Salz und Zitrone, die zusammen einen natürlichen Do-it-yourself-Schwamm mit entfettenden und reinigenden Eigenschaften ergeben!

Geben Sie einfach den Saft von 5 Zitronen und 1 Esslöffel grobes Salz in eine Schüssel mit warmem Wasser und lassen Sie Ihre Hemden einige Stunden oder über Nacht darin einweichen. Danach reiben Sie den Fleck ein und waschen ihn sanft in der Waschmaschine oder mit der Hand… Ihre Hemden werden wie neu sein!

Ach ja, ich vergaß! Wenn dir diese Natural Tips gefallen, kann ich sie dir täglich direkt auf WHATSAPP schicken! Abonnieren Sie meinen Kanal! Ich warte auf dich!

N.B. Wir empfehlen, dieses Mittel nur auf weißen oder hellen Hemden anzuwenden, da die Zitrone diese ausbleichen kann.

Natriumpercarbonat

Obwohl es als “Cousin” des Bikarbonats gilt, ist es tatsächlich wirksamer, da es als umweltfreundliche Alternative zu Bleichmitteln gilt. Wovon ist hier die Rede? Natriumpercarbonat, dessen Bleichfunktion bei einer Temperatur von mindestens 40 Grad aktiviert wird. Wir empfehlen Ihnen daher, immer die Waschetiketten auf Ihren Hemden zu überprüfen.

Um es zu verwenden, müssen Sie also zunächst den Fleck vorbehandeln, indem Sie einige Esslöffel Percarbonat mit etwas Wasser vermischen, diese Mischung auf den Achselbereich des Kleidungsstücks auftragen und mit einer alten Zahnbürste sanft schrubben.

Danach lassen Sie die Mischung etwa 20 Minuten einwirken, bevor Sie sie ausspülen und mit der Hand- oder Maschinenwäsche fortfahren, indem Sie 1 Esslöffel Perkarbonat in die Schüssel mit heißem Wasser oder in die Waschmittelschublade geben: Ihre Hemden werden so gut wie neu sein!

N.B. Auch hier empfehlen wir Ihnen, dieses Mittel nur bei hellen Hemden anzuwenden, um Verfärbungen zu vermeiden.

Wasserstoffsuperoxyd

Ein letzter Trick ist die Verwendung von Wasserstoffperoxid, das zwar nicht ganz natürlich, aber umweltfreundlich ist. Geben Sie Wasserstoffperoxid auf ein Wattepad und legen Sie es auf den Lichthof im Achselbereich Ihres Hemdes. Lassen Sie es dann etwa eine halbe Stunde einwirken, bevor Sie es mehrmals mit lauwarmem Wasser ausspülen, bis der Fleck verblasst ist.

Waschen Sie das Hemd dann immer in der Maschine oder per Hand. Alternativ können Sie auch 2 Esslöffel Wasserstoffperoxid in eine Schüssel geben und Ihre Leinenhemden über Nacht einweichen.

Hinweis: Diese Methode ist nur für weiße Hemden geeignet. Bitte denken Sie auch daran, dass Sie 10-faches Wasserstoffperoxid verwenden.

Scroll to Top