WIE MAN KLEINE ROSTFLECKEN VON BETTLAKEN ENTFERNT UND SIE WIEDER WEISS WIE NEU WERDEN LÄSST

Aber wie schön sind saubere, weiße Laken? Sie scheinen die Vorstellung von Sauberkeit und Frische zu vermitteln.

Vor allem in unserer Aussteuer würden wir sie also immer weiß haben wollen. Es kann jedoch vorkommen, dass wir kleine Rostflecken finden, die durch den Kontakt mit einem Metall entstanden sind.

Wie kann man sie dann entfernen? Ganz einfach, heute sehen wir uns gemeinsam einige Mittel an, mit denen sie wieder weiß wie neu werden!

Backpulver

Zunächst empfehlen wir die Verwendung des bekannten Backnatrons, das eine leicht abrasive Wirkung hat und selbst die hartnäckigsten Flecken entfernen kann.

Mischen Sie einfach ein paar Esslöffel Backpulver mit etwas Wasser, bis Sie eine pastenartige Mischung erhalten, und reiben Sie damit den Rostfleck auf den Laken mehrmals ein, bis er verschwindet.

Anschließend spülen Sie die Laken aus und waschen sie in der Waschmaschine, indem Sie eine halbe Tasse Natron in den Bottich der Waschmaschine oder direkt in die Trommel geben.

Essig

Ein weiteres sehr wirksames Mittel ist die Verwendung von Essig, da er Flecken entfernen und Ihre Laken aufhellen kann. Wir möchten Sie daran erinnern, dass Essig auch ein wahrer Segen ist, wenn es darum geht, vergilbte Wäsche wieder wie neu aussehen zu lassen!

In diesem Fall müssen Sie den Essig auf ein Mikrofasertuch geben, den Rostfleck mehrmals abwischen und vorsichtig reiben, bis er entfernt ist. Geben Sie dann eine kleine Tasse Essig in das Waschbecken der Waschmaschine und starten Sie den Waschgang für Ihre Laken: Sie werden wie neu sein!

Zitronensäure

Neben Essig können Sie auch Zitronensäure verwenden, die ebenfalls als natürlicher Weichspüler wirkt. Dazu müssen Sie 150 Gramm Zitronensäure in 1 Liter warmes Wasser geben, alles miteinander vermischen und etwas von dieser Mischung auf den Rostfleck gießen.

Lassen Sie es einige Stunden einwirken, wischen Sie es dann leicht mit einem Tuch ab und fahren Sie mit der Maschinenwäsche fort, indem Sie weitere 100 ml dieser Mischung in den Waschmittelbehälter gießen.

Zitronensaft

Nach Natron, Essig und Zitronensäure darf natürlich auch die Zitrone nicht fehlen, denn sie bleicht und parfümiert Ihre Bettwäsche! Geben Sie eine halbe Tasse Zitronensaft in 500 ml Wasser und tragen Sie etwas von dieser Mischung auf den Fleck auf, um ihn vorzubehandeln. Lassen Sie es einige Stunden einwirken, geben Sie dann die restliche Mischung in den Waschmittelbehälter der Waschmaschine und beginnen Sie zu waschen.

Ach ja, ich vergaß! Wenn dir diese Naturtipps gefallen, kann ich sie dir täglich direkt auf WHATSAPP schicken! Abonnieren Sie meinen Kanal! Ich warte auf dich!

N.B Bitte denken Sie daran, Zitronensaft nur auf hellen und weißen Laken zu verwenden, da er eine stark bleichende Wirkung hat.

Natriumpercarbonat

Eine Zutat, die als “Cousin” von Natriumbikarbonat gilt, ist Natriumpercarbonat, eine Verbindung, die Kleidung bleichen kann, ohne dass Bleichmittel verwendet wird! In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, die auf der Verpackung angegebene Produktmenge in den Waschmittelbehälter zu schütten und in der Waschmaschine zu waschen.

Bitte denken Sie daran, dass Sie die Waschtemperatur auf über 40 Grad einstellen müssen, da die Bleichfunktion dieses Produkts nur mit heißem Wasser aktiviert wird.

N.B. Überprüfen Sie immer die Waschetiketten auf Ihren Laken, um sicherzustellen, dass Sie sie bei diesen Temperaturen waschen können.

Wasserstoffsuperoxyd

Ein letzter Trick besteht in der Verwendung von Wasserstoffperoxid, natürlich für den Hausgebrauch, d. h. 3 % oder 10 Volumen. Geben Sie einfach ein paar Tropfen dieses Produkts auf einen Wattebausch, tupfen Sie den Fleck damit ab und lassen Sie es eine Weile einwirken.

Dann geben Sie 1 Esslöffel des Produkts in den Waschmittelbehälter der Waschmaschine und starten den Waschgang.

Scroll to Top