WIE MAN PERCARBONAT ZUM BLEICHEN VON KLEIDUNG OHNE BLEICHMITTEL VERWENDET

Obwohl es weniger bekannt ist als das bekannte Backpulver, ist Natriumpercarbonat ein ebenso wirksamer Bestandteil der ökologischen Haushaltsreinigung, da es über zahlreiche Eigenschaften verfügt.

Dazu gehören seine schmutzlösenden, reinigenden und vor allem bleichenden Eigenschaften, so dass es ein Grundbestandteil für die Herstellung umweltfreundlicher Bleichmittel ist.

In diesem Zusammenhang werden wir heute gemeinsam sehen, wie man Perkarbonat zum Bleichen von Kleidung ohne Bleichmittel verwenden kann!

Zum Vorbehandeln

Natriumpercarbonat hat, wie bereits erwähnt, bleichende Eigenschaften, die auch gelbe Flecken entfernen können, die normalerweise durch Schweiß oder Abnutzung auf der Kleidung entstehen.

Es ist daher in der Lage, Kleidungsstücke vorzubehandeln und lokal auf diese Flecken einzuwirken, bevor sie per Hand oder in der Maschine gewaschen werden.

Um seine Wirksamkeit zu testen, müssen Sie also ein wenig Natriumpercarbonat mit Wasser mischen, bis Sie eine pastenartige Konsistenz erhalten.

Dann tragen Sie es auf den Fleck auf, reiben es vorsichtig mit einem Schwamm oder einer Bürste ein und lassen es etwa eine halbe bis eine Stunde einwirken.

Wischen Sie abschließend mit einem nur mit Wasser angefeuchteten Tuch nach, um die Rückstände zu entfernen, und fahren Sie mit der üblichen Handwäsche oder der Waschmaschine fort, wiederum mit dem Perkarbonat. Schauen wir uns gemeinsam an, wie man es macht!

Für die Handwäsche

Wenn Sie Ihre vergilbten Kleidungsstücke mit Perkarbonat von Hand waschen wollen, müssen Sie die auf der Produktverpackung angegebene Menge in eine Schüssel mit sehr heißem Wasser geben.

Bitte beachten Sie, dass die bleichende Funktion von Percarbonat nur bei hohen Temperaturen oder auf jeden Fall bei über 40° aktiviert wird.

Tauchen Sie Ihre zu bleichenden Kleidungsstücke in das Becken und lassen Sie sie einige Stunden oder über Nacht einweichen. Anschließend gründlich ausspülen oder mit der normalen Wäsche fortfahren.

Ach ja, ich vergaß! Wenn dir diese Naturtipps gefallen, kann ich sie dir täglich direkt auf WHATSAPP schicken! Abonnieren Sie meinen Kanal! Ich warte auf dich!

Sie werden feststellen, dass selbst die hartnäckigsten Flecken entfernt werden und Ihre Kleidung so weiß wird, wie wenn Sie Bleichmittel verwenden. Vor allem bei hartnäckigen Flecken auf Geschirrtüchern ist dieser Trick sehr effektiv.

Für die Maschinenwäsche

Wenn Sie hingegen in der Waschmaschine waschen wollen, brauchen Sie nur einen oder zwei Löffel Perkarbonat zusammen mit der zu waschenden Wäsche direkt in die Trommel der Waschmaschine zu schütten.

Alternativ können Sie auch direkt 2 Esslöffel Natriumpercarbonat zusammen mit dem Flüssig- oder Pulverwaschmittel in den Waschmittelbehälter der Waschmaschine geben.

Stellen Sie dann einen Waschgang mit hoher Temperatur ein, d.h. mit Temperaturen über 40° C, um den Sauerstoff und seine desinfizierenden Eigenschaften zu aktivieren.

Am Ende des Waschgangs werden Sie feststellen, dass Ihre Kleidung weiß wie Schnee ist!

Percarbonat hat diese weißmachende Funktion, weil es, sobald es mit heißem Wasser in Berührung kommt, aktiven Sauerstoff freisetzt und daher in der Lage ist, selbst die am stärksten vergilbten Kleidungsstücke zu bleichen!

N.B. Denken Sie daran, dass Percarbonat ein Zusatzstoff ist und daher zusammen mit Waschmittel verwendet werden sollte.

Scroll to Top